Unsere Seniorenrikscha

„Jeder Mensch hat das Recht auf Wind im Haar“…

Seit dem Frühjahr 2024 sind wir Mitglied bei „Radeln ohne Alter Deutschland“, da wir – wie so viele – die Auffassung teilen, dass jeder Mensch das Recht auf Wind im Haar hat. Dies gilt vor allem für Menschen, die selbst nicht mehr so mobil sind.

So ist es uns eine große Freude ab jetzt kleine Touren mit der Seniorenrikscha anbieten zu können. Die Fahrten bieten Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit, die Umgebung, in der sie leben, hautnah zu erleben, dabei ihre Lebensgeschichten mit uns zu teilen und sich wieder als Teil der Gemeinschaft zu fühlen. Dadurch entstehen neue Freundschaften, Brücken zwischen Generationen werden gebaut und eine aktive Mitbürgerschaft wird gefördert.

Die Senioren-Rikscha ist eingetroffen. Darüber herrscht große Freude.Neben Bewohnern von Senioren- und Pflegeheimen möchten wir auch diejenigen erreichen, die noch zu Hause wohnen. Die Fahrten sind ein Abenteuer zwischen Jung und Alt, bei dem verschiedenste Erlebnisse und Eindrücke geteilt werden können. Sowohl unsere ehrenamtlichen “Piloten” als auch die Passagiere sollen durch die Fahrten in ihrem Alltag bereichert werden.

So macht eine simple Rikscha-Fahrt aus Unbekannten Nachbarn und manchmal sogar Freunde. Dem Austausch zwischen Generationen und der gegenseitigen Unterstützung kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.

Die Initiative Radeln ohne Alter gibt es in über 40 Ländern weltweit und sie hat ihren Ursprung in Dänemark. Auch in Deutschland wurde die Initiative in einigen Städten aufgegriffen.

Bei den Rikschas handelt es sich um spezielle Anfertigungen, die eine sichere und komfortable Fahrt ermöglichen. Diese verfügen über einen elektrischen Motor, der die Tretleistung der Piloten je nach Bedarf unterstützt. Die Piloten sind eigens an der Rikscha ausgebildet, denn Sicherheit hat für uns höchste Priorität

Was ist das Besondere an den Rikscha-Fahrten?

 

  • Großzügigkeit: Ehrenamtliche nehmen sich Zeit für die Ausbildung und die Fahrten.
  • Geschichten: Auf solchen Fahrten gibt es gegenseitig  viel zu erzählen.
  • Beziehungen: Sie entstehen durch das gemeinsame Unterwegssein.
  • Langsamkeit: Durch ein langsames Tempo kann die Umgebung besser wahrgenommen werden.
  • Kostenlos, aber nicht umsonst: Die Fahrten mit der Rikscha bieten wir kostenlos an und hoffen gleichzeitig, dass es für Sie nicht umsonst war, sich auf dieses kleine Abenteuer einzulassen.

Einen kleinen Einblick in die Probefahrt können Sie hier gewinnen

Sie möchten gerne einmal mit der Rikscha unterwegs sein?

Dann wenden Sie sich bitte an:
Nachbarschaftshilfe Gerolzhofen
Koordinatorin Edith Kimmel
Tel. 0151 – 232 974 78
email: nachbarschafsthilfe-gerolzhofen@gmx.de

Falls Sie die Nachbarschaftshilfe unterstützen möchten, können Sie dies tun bei  der Raiffeisenbank Gerolzhofen:

Kath. Kirchenstiftung – Nachbarschaftshilfe
IBAN: DE36 7936 2081 0501 2507 60
BIC: GENODEF1GZH